interiordasein berlin


See the exposition opening at InteriorDAsein on 25.06.2011: HERE

 

The invitation text in German:


Liebe Freunde von InteriorDAsein,

Hiermit laden wir Sie und Ihre Freunde am 25. Juni 2011 um 18 Uhr zur Präsentation der Sonderausgabe der europäisch-armenischen Zeitschrift „ORER“ (Nr.57, 3-4 2011) in der Räumlichkeiten von InteriorDAsein ein. In diesem Rahmen werden auch Graphik-Editionen gezeigt, die wie diese Sonderausgabe der „ORER“ das Resultat künstlerischer Kooperation sind.


S.E. der Botschafter der Republik Armenien, Herr Armen Martirosian, und der Herausgeber von „ORER“, Herr Hakob Asatryan, sowie die an der Produktion der Sonderausgabe zur zeitgenössischen armenischen Kunst beteiligten Künstler Silvina Der-Meguerditchian und Archi Galentz werden anwesend sein.


„ORER“ ist eine in Prag herausgegebene Zeitschrift, die seit 12 Jahren erscheint. Mit ihren jährlichen sechs Ausgaben stellt „ORER“ ein unabhängiges Druckmedium und Webzeitschrift (www.orer.cz) dar, in ost-armenischer Sprache die armenische Diaspora in Europa (ca. 2.5 Millionen Menschen) über die wichtigsten Themen sowohl aus der Republik Armenien als auch aus der weltweiten Diaspora informiert.


Die Sonderausgabe Nr.57 „Hayacq ardi hay arwesti“ (Blick auf die zeitgenössischen Armenischen Kunst) ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Herausgeber von „ORER“ und vier in Europa lebenden Künstlern: VAZO (Vazgen Pahlavuni-Tadevosyan), Achot Achot, Silvina Der-Meguerditchian und Archi Galentz. Die 80 Seiten umfassende Sonderausgabe hat Vorbildcharakter, da sie von Künstlern initiiert ist, und in Zusammenarbeit mit einer etablierten Zeitschrift in ihrer Gesamtheit den visuellen Künsten gewidmet wurde. „Hayacq ardi hay arwesti“ bietet unter anderem Berichte über die Gyumri-Biennale , die Künstlergruppe Under_Construction, den Ausstellungsraum InteriorDAsein -Berlin, das Ausstellungsprojekt „Aferim Yavrum“ in Istanbul und exklusive Interviews mit dem prominenten Jerewaner Künstler Hakob Hakobian und den Kunstsammler aus Zypern Ruben Nahapetyan. Dazu findet man Künstlerstatements, Museumsanalysen, Buchrezensionen und eine Ausstellungsübersicht des Jahres 2011.

Die Sonderausgabe von „ORER“ würde bereits in den Niederlanden, Belgien und der Tschechischen Republik vorgestellt. Im Juli ist die Präsentation in Paris geplant. Am Samstag, den 25. Juni 2011 ab 18 Uhr kann man die Zeitschrift als Sonderausgabe sowie einige frühere Ausgaben kennen lernen. Am Sonntag, den 26. Juni 2011 von 17 bis 21 Uhr bieten wir in InteriorDAsein eine weitere Möglichkeit, sich mit dem Herausgeber von „ORER“, Herrn Hakob Asatryan, zu treffen.

Die Sonderausgabe von „ORER“ bietet den Lesern eine exklusive Graphik-Edition, die in einer limitierten Ausgabe von 22 Exemplaren von den an der Ausgabe beteiligten Künstlern in Handarbeit gefertigt wurde. Diese Graphik-Edition, die beim Arbeitstreffen in dem Atelier von VAZO in Die, Frankreich im Sommer 2010 entstand, besteht aus vier Einzelblättern (21x17cm), die jeweils einen Buchstaben des Zeitschriftenstitels in lateinischer und armenischer Schrift darstellen und von VAZO, Achot Achot, Silvina Der-Meguerditchian und Archi Galentz mit Farbstiften, Gouache, Wachskreide und Gelstift individuell bearbeitet und einzeln mit Auflagennummer versehen signiert wurden. Außerdem präsentiert InteriorDAsein in einer Ausstellung bis zum 22. Juli 2011 weitere Graphiken der Künstlergruppe „Under_Construction“ und Originalarbeiten von Künstlern armenischer Abstammung aus der Diaspora.


Weitere Informationen und Abbildungen unter: www.InteriorDAsein.de und unter: +491795475312 (Archi Galentz Mobilfunknummer). Die Künstlergruppe „Under_Construction“ ist unter: www.underconstructionhome.net zu besichtigen.